News aus der Vinyl-Welt

Madonna darf „Erotica“ endlich als Picture Disc veröffentlichen

Madonnas Maxi-Single „Erotica“ wurde 1992 zum ersten Mal gepresst, kam allerdings nicht wie geplant, sondern mit abgewandeltem Cover in den Handel. Eigentlich sollte die 3-Song-E.P. mit einem Zehen lutschenden Foto aus ihrem „SEX“-Buch erscheinen – nun ist es soweit: Madonna veröffentlicht „Erotica“ erneut auf einer limitierten 12″ Vinyl Picture Disc.

Madonna kündigte das neue Werk in einem Beitrag auf Twitter an. Sie schrieb: „Lieber Johnny, ich hoffe, die Welt ist jetzt bereit dafür … In Liebe, Dita“. Dazu veröffentlichte sie ein kurzes Video, das die drehende Platte zeigt, während der Titelsong gespielt wird. Der Clip endet mit den Worten: „Es gibt eine gewisse Befriedigung, wenn man ein bisschen warten muss. Die 1992 annullierte Picture-Disc“. Der Titelsong ist auf Seite A enthalten, begleitet von einem Instrumentalstück und einem Radio Edit.

 

Zu sexy für den Markt

Die Picture Disc wird über Rhino Records erscheinen – wenn auch drei Jahrzehnte später. „Die Picture Disc wurde kurz vor der Veröffentlichung unerwartet gestrichen, da das Bildmaterial damals als zu freizügig für die Auslage in den Läden angesehen wurde. Die hergestellten Kopien wurden umgehend vernichtet, und nur wenige fanden ihren Weg in die Hände der Öffentlichkeit, was den berüchtigten Reiz der Veröffentlichung nur noch verstärkte“, so das Label in einer Erklärung. Die Platte wird rund 25 Dollar kosten.

Madonna mischt ihre Hits neu

Das vor 30 Jahren veröffentlichte Album erreichte Platz drei in den Billboard Hot 100 und Platz eins in den Billboard Dance Club Single Sales Charts. Erst kürzlich feierte Madonna den Release von „Finally Enough Love: 50 Number Ones“, auf dem bereits ein Remix des Songs zu hören ist.

Auch das kommende Werk feiert sie mit einer besonderen Kooperation: Am 16. September wird sie einen neuen Remix des 2005 erschienenen Hits „Hung Up“ veröffentlichen. Sie kündigte die Zusammenarbeit mit der Rapperin Tokischa bereits bei einem Live-Auftritt während ihres Pride-Events im Terminal 5 in New York im Juni an.

Seht hier das Musikvideo zu „Erotica“:

Quelle: RollingStone.de

Vinyl könnte 2017 endgültig zum Milliarden-Geschäft werden

Das hätte man vor gut einer Dekade sicher nicht angenommen, als Vinyl zum schleichenden Comeback ansetzte: Inzwischen entwickeln sich die Verkäufe so prächtig, dass der Verkauf von Schallplatten mit dem Ende des Jahres 2017 zum Milliarden-Geschäft werden könnte.

Vor wenigen Tagen meldete der Verband der britischen Musikindustrie (BPI), dass sich der Absatz in Großbritannien im vergangenen Jahr um 53 Prozent auf mehr als 3,2 Millionen Schallplatten erhöht hat. Anders ausgedrückt: Fünf Prozent aller Alben, die auf der Insel verkauft werden, sind in Vinyl-Form. Lesen Sie weitere Vinyl könnte 2017 endgültig zum Milliarden-Geschäft werden