Tipps & Tricks

Discogs

Ihr habt massenhaft Schallplatten und wollt den Überblick nicht verlieren oder ihr steht im Laden und wisst nicht genau ob ihr die Scheibe schon habt?
Dann kann man vieles machen um immer und Überall aktuell zu sein.
Ich versuche mal solche Möglichkeiten vorzustellen.

Heute fangen wir mit der bekanntesten im Netz an, mit Discogs.
Was ist Discogs, was ist ihr Sinn und Zweck und wie ist ihre Geschichte?

Eigentlich wollte Kevin Lewandowski seine eigene Schallplattensammlung auf seiner Webseite verwalten.
Die fand aber so viel Anklang das daraus ein größeres Projekt wurde, eine umfassende Übersicht über das Thema elektronische Musik.
Discogs ist entstanden.
Der Benutzerzuwachs war so enorm das man sich entschied über das Thema elektronische Musik und Tonträger wie Schallplatten, CD’s und Kassetten
hinauszugehen und erweiterte die Datenbank. Bis zum heutigen Tag umfasst die Datenbank nicht nur Vinyl, CD’s und MC’s sondern auch digitale Veröffentlichungen
bis hin zu USB-Sticks.

Heute kann sich jeder bei Discogs kostenlos anmelden und dort seine Sammlung einstellen (öffentlich oder nur für die eigene Übersicht), man kann Tonträger veröffentlichen,
kaufen und verkaufen.

Mittlerweile gibt es auch eine App für das Smartphone um auch unterwegs immer auf den aktuellen Stand zu sein.

Meine Meinung: ein Anmeldung lohnt sich um seine Sammlung zu katalogisieren. Die meisten Tonträger befinden sich schon in der Datenbank so das man sie schnell
anhand der Nummer findet und per Klick in seine Sammlung übernehmen kann.

Link zur Webseite: Discogs (deutsch)