Nachrichten > 4. Februar 1977 – 45 Jahre „Fleetwood Mac – Rumours“

4. Februar 1977 – 45 Jahre „Fleetwood Mac – Rumours“

Rumours ist das elfte Studioalbum der Rockband Fleetwood Mac aus dem Jahr 1977. Es gehört mit 40 Millionen verkauften Exemplaren zu den weltweit erfolgreichsten Alben. Im Dezember 1976, noch vor der Veröffentlichung des Albums, wurde die Single Go Your Own Way ausgekoppelt.

In den zwei Jahren seit dem Erscheinen des letzten Albums waren die Verhältnisse innerhalb der Band schwierig geworden. Mick Fleetwood trennte sich von seiner Frau Jenny. Lindsey Buckingham und Stevie Nicks, die eine Beziehung hatten, als sie der Gruppe beitraten, trennten sich ebenfalls, genauso wie John und Christine McVie, obwohl alle fünf in der Band blieben. Das bedeutete, wie Stevie Nicks später darlegte, dass Leute, die normalerweise keine Rolle im Leben der Anderen spielten, viele Stunden und schwere Zeiten zusammen erlebten. Christine McVie merkte später an

buy kamagra 100mg

, dass sie jeweils gegenseitig über sich schrieben, daher auch der Titel des Albums.

Nicks hielt das von Buckingham geschriebene Stück Go Your Own Way für eine düstere Anspielung auf die vorauszusehende Trennung dieser Besetzung, und sie und Buckingham diskutierten darüber. Dreams war ihr Versuch, optimistischer zu sein. You Make Loving Fun bezog sich auf eine Affäre zwischen Christine McVie und dem leitenden Beleuchter der Gruppe. Gold Dust Woman war eine Anspielung auf Kokain. Don’t Stop wurde von Christine McVie nach ihrer Scheidung geschrieben und gewährte eine optimistische Aussicht auf ihre frisch getrennten Leben. Songbird wurde von Christine McVie als „eine kleine Hymne“ beschrieben, die „für uns alle bestimmt ist“. The Chain war eine Besonderheit. Der letzte Teil, etwa die letzten eineinviertel Minuten, wurde zuerst geschrieben, ohne dass es einen Titel gab. Stevie Nicks hatte diesen Teil allein geschrieben und gab ihn den Anderen, wie sie sagte. Daraufhin hatte Lindsey Buckingham eine Idee für den Beginn, und der erste Teil wurde aufgenommen.[1]

Auf dem Cover des Albums, das mit einem fein gestalteten Muster geprägt ist, sind Stevie Nicks und Mick Fleetwood in schwarz/weiß als tanzendes Paar dargestellt. An Fleetwoods Hosenbund sind zweideutig Klick-Klack-Kugeln befestigt. Auf der Rückseite sowie einem beigelegten Blatt sind einige Fotografien der Band abgebildet, auf dem auch die Songtexte abgedruckt sind.

1978 gewann Rumours einen Grammy für das Album des Jahres 1977 und hielt sich 31 Wochen an der Spitze der Billboard Music Charts. Bis 2003 hatte sich das Album allein in den USA mehr als 19 Millionen Mal verkauft und wurde von der RIAA als „drittmeist verkauftes Album aller Zeiten bestehend aus einer Disc“ ausgezeichnet.

In den 1990er Jahren wurde der Titel Songbird von Eva Cassidy, einer amerikanischen Sängerin, die in Großbritannien recht populär ist, gecovert. Ihre Version wurde dort sehr bekannt. 2006 wählten die Leser der Zeitschrift Q Rumours auf Platz 68 der „größten Alben aller Zeiten“; 2001 war es auf Platz 16 des Fernsehsenders VH1. 2003 war das Album auf Platz 25 der Liste der 500 größten Alben aller Zeiten der Zeitschrift Rolling Stone.